Burnout: Was du bei einer Bewerbung beachten solltest

Burnout: Was du bei einer Bewerbung beachten solltest

​Bist ​du unsicher, wie ​du mit ​deiner Bewerbung nach einem Burnout umgehen sollst?
"Was schreibe ich bloß in die Bewerbung wegen meines Burnout?" oder "Ich kann mich doch nirgendwo mehr bewerben - was soll ich bloß zu der Lücke im Lebenslauf sagen?" Diese und ähnliche Fragen höre ich ganz oft von Menschen, die über einen längeren Zeitraum nicht in Arbeit waren, weil sie gesundwerden mussten. Erst einmal: Ich freue mich, dass ​du ​dir die Zeit genommen hast gesund zu werden. Das ist eine entscheidende und wichtige Voraussetzung für ​deine nächste Arbeitsstelle.

 Stellst ​du ​dir ​diese Fragen?

  • Soll ich den Burnout im Anschreiben und ​im Lebenslauf ansprechen?
  • Was ist die größte Gefahr, wenn man als Bewerber das Thema offen anspricht?
  • Welche Begrifflichkeiten kann ich (gefahrlos) in den Unterlagen nutzen?
  • Spreche ich über meinen Erschöpfungszustand im Vorstellungsgespräch?
  • Wenn ich mich für einen offenen Umgang entscheide, wie kann ich im Gespräch argumentieren?

Professionelle Antworten auf diese Fragen gibt Dir HR-Expertin und Bewerbungs-Coach
Silke Grotegut. Mit Silke habe ich ein Interview geführt und hier sind ihre Praxistipps für Dich!

Continue Reading

Lass das mit den guten Vorsätzen!

Lass das mit den guten Vorsätzen!

​Lass das mit den guten Vorsätzen fürs Neue Jahr! Beschenke Dich lieber.

​Wenn Du meinem Blog schon länger folgst, dann kennst Du vielleicht mein ​Ritual,​ mit dem ich das alte Jahr verabschiede und das neue Jahr beginne. Ich beschenke mich mit einem berührenden Rückblick auf das vergangene Jahr - würdige alles was war - und stärke mich für das nun kommende Jahr.  Genau wie im letzten Jahr, möchte ich Dir auch heute wieder die Gelegenheit geben, das ​Selbe für Dich zu tun.

Wenn Du es also schon kennst, dann klicke einfach hier und Du kannst Dir das Dokument direkt herunterladen, ausdrucken und loslegen:

​Wenn Du nicht weißt, worum es geht, hier mein Geschenk an Dich:

Continue Reading

Ich war kurz davor, mich selbst zu verlieren…

Ich war kurz davor, mich selbst zu verlieren…

Heute erfährst Du von Menschen, die mit mir zusammengearbeitet haben, wie es für sie war und was sie für sich mitgenommen haben. Du fragst Dich, wer diese Menschen sind?
Als Coach und Trainerin arbeite ich auch für Unternehmen. Mein häufigstes Seminar beschäftigt sich mit der Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation der Mitarbeiter eines Großkonzerns. Nach den Seminaren erfahre ich häufig auch persönlich von meinen Teilnehmern, was das Seminar bei ihnen bewirkt hat. Da der Konzern auch eine anonyme Befragung nach jedem Seminar durchführt, erfahre ich auch dadurch, was den Teilnehmern besonders gut gefallen hat. Continue reading

Gleicht Dein Kalender einem Horrorszenario?

Gleicht Dein Kalender einem Horrorszenario?

Kennst Du das? Du schaust in Deinen Kalender und Dir stockt der Atem! Termine über Termine. Jeden Tag, die ganze Woche und den kompletten Monat. Kaum einen Tag für Dich. Du weißt schon jetzt, dass das total anstrengend und stressig wird.

Das ist jetzt der Moment in dem Du entscheiden kannst, wie du mit diesem Stress umgehen möchtest. Vielleicht spürst Du dein Herz höher schlagen (und zwar nicht, weil Du dich freust oder frisch verliebt bist). Vielleicht spürst Du Druck im Kopf oder auf der Brust. Vielleicht ein Krampf oder Ziehen in der Magengegend oder Dein Nacken und die Schultern schmerzen. Du kennst Deine Stressboten vielleicht schon. Wenn nicht, beobachte Dich, denn das sind wichtige Signale für Dich. Stressboten schenken Dir Botschaften, auf die Du hören kannst und mit denen Du arbeiten kannst (oder Du ignorierst sie und Du läufst in dein Unglück). Continue reading

29 Folgen von Stress, die Du bestimmt nicht haben willst!

29 Folgen von Stress, die Du bestimmt nicht haben willst!

Warum Du die weder kennen noch haben willst? Es kann sein, dass ich meinen Finger in eine Wunde lege. Die Wunde heißt: „Jaaaa, ich weiß, aber…!“ Die „Ja-Aber-Wunde“ – kennst Du nicht? Na dann lege ich mal los mit den Dingen, die viele Menschen leider nicht hören wollen: Die typischen Folgen von Stress.

Weißt Du eigentlich, was Du Deinen Körper antust, wenn Du ständig unter Stress stehst?

Ich warne Dich vor: Dieser Artikel ist zynisch. Ähnlich hässlich wie die Fotografien auf Zigarettenschachteln.

Wenn Du ein verantwortungsvoller Mensch bist, dann liest Du jetzt weiter. Es geht um Deine Gesundheit!

 „Manche Menschen gehen mit ihrer Gesundheit um, als hätten sie noch eine zweite im Keller!“

Continue reading

Freiheit und wo Du sie findest

Freiheit und wo Du sie findest

Freiheit wünschen wir uns alle – irgendwie, oder? Frei sein fühlt sich toll an, nicht frei sein – miserabel. Aber was hat es mit der Freiheit auf sich? Worüber sprechen wir eigentlich? Und vor allem, wo findest Du die Freiheit, wenn Du Dich nur noch gestresst und gehetzt fühlst? Continue reading

Die Zauberformel gegen Stress!

Die Zauberformel gegen Stress!

Endlich stressfrei leben. Geht das?

Vielleicht erinnert ihr euch noch an Roland vom Blog Burn|outside. Wir haben im Mai ein Interview zusammen aufgezeichnet, in dem Roland seine Burnout-Geschichte erzählt. Bei einem Plausch stellte Roland mir zwei wichtige Fragen, auf die er bisher noch keine Antwort gefunden hatte. Diese Fragen haben ich in einem Gastartikel für Rolands Blog beantwortet.

Im Artikel “Die Zauberformel gegen Stress! Endlich stressfrei leben. Geht das?” beantworte ich Rolands Fragen: Continue reading

Du musst auch mal loslassen können!

Du musst auch mal loslassen können!

Haben Sie das auch schon so zu hören bekommen? Beschleicht Sie dann auch ein Gefühl von Frust oder Traurigkeit? Oder macht Sie das wütend? Vermutlich wissen Sie selbst gut genug, dass es Ihnen gut tun würde mal loslassen zu können. Aber wie?

Ich selbst habe diesen Schalter zum Umlegen jahrelang vergeblich gesucht. Es gibt ihn nicht! Ganz einfach nach dem Motto: „Hey – ab heute werde ich einfach mal loslassen!“

Wovon würden Sie gerne loslassen? Continue reading

Null gute Vorsätze fürs neue Jahr!

Null gute Vorsätze fürs neue Jahr!

Haben Sie gute Vorsätze fürs neue Jahr? Ich nicht. Um ehrlich zu sein, kann ich mich gar nicht daran erinnern, ob ich das je hatte. Diese Idee davon, womit ich im neuen Jahr unbedingt anfangen möchte oder was ich im neuen Jahr auf gar keinen Fall weitermachen möchte – scheint mich nie sonderlich gereizt zu haben.

Stattdessen habe ich in den vergangenen 10 Jahren immer einen Jahresrückblick geschrieben und mich Jahr für Jahr daran erfreut, was ich Schönes erlebt habe und was ich in doofen Zeiten gelernt habe.

Im vergangenen Jahr kam dann etwas Neues hinzu: Ein intensiver Rückblick und ein Ausblick, der auch zum Handeln einlädt.
Mal ehrlich: Wie viele Ihrer guten Vorsätze haben Sie in den vergangenen Jahren wirklich umgesetzt? Etwas wirklich verändert? Überhaupt angegangen? Überhaupt versucht? Continue reading

Wie Sie sich trotz Endjahres-Stress im Advent besinnen können

Wie Sie sich trotz Endjahres-Stress im Advent besinnen können

Ich schreibe diesen Beitrag am Sonntag, dem 1. Advent. Die Zeit der Besinnlichkeit ist eingeläutet. Ist sie das wirklich? Wie verbringen Sie die Adventszeit und die Weihnachtstage?

Ist der Dezember im Job davon geprägt, dass sämtliche Projekte und Ziele die übers Jahr liefen und angezeigt wurden, jetzt unbedingt und bis zum Jahresende abgeschlossen sein müssen? Macht das eigentlich immer Sinn?

Wie sieht der Dezember in Ihrem Privatleben aus? Zu wie vielen Weihnachtsfeiern „müssen“ Sie gehen, obwohl sie eigentlich keine große Lust dazu haben? Erleben Sie den Einkauf von Weihnachtsgeschenken als Stress oder tun Sie das in Freude und Vorfreude auf den Hl. Abend?

Was erwartet Sie in diesem Artikel?

  • Wie Sie sich trotz Job und Endjahres-Stress besinnen können
  • Meine Erfahrung aus der Achtsamkeitspraxis
  • 4 Fragen an Sie selbst, wie Sie die Adventzeit verbringen möchten und was Sie dafür tun können
  • Musik, die zur Besinnlichkeit einlädt

Continue reading