Das sagen meine

Kundinnen & Kunden

KUNDENSTIMMEN

Hier lasse ich meine Kunden zu Wort kommen und ich danke ihnen ganz herzlich, dass sie ihre Erfahrung mit Dir teilen.

Bitte hab Verständnis dafür, dass nicht alle Menschen ihren Namen dazu veröffentlichen möchten, die Themen, mit denen Sie im Coaching waren, sind sehr persönlich und privat.

In meinem Job habe ich alles gegeben, mit dem Ziel, es möglichst allen recht zu machen: KundInnen, KollegInnen, Eltern, Freunde. Das ist mir auch ganz gut gelungen und ich wurde schlussendlich befördert. Plötzlich fand ich mich im Gedankenkarussell wieder, hatte kein Ziel mehr vor Augen, unzählige schlaflose Nächte und fühlte mich so verloren wie noch nie. „Ich kann nicht mehr!“ Dieser Satz hat mich Tag und Nacht über mehrere Wochen begleitet, bis ich im Internet auf Sandra gestoßen bin.

 Die Entscheidung ein erstes Kennenlernen zu vereinbaren war einfach. Die Chemie zwischen Sandra und mir hat sofort gestimmt. Ich hatte das erste Mal seit Wochen das Gefühl, dass jemand meine Situation versteht.

Sandras fröhliche, direkte und liebevolle Art hat mir geholfen meine Gedanken zu sortieren und damit Klarheit zu finden, was für mich im Leben wirklich wichtig ist. Dank unserem Coaching habe ich gelernt auf mein inneres Ich zu hören und zu akzeptieren, dass ich so wie ich bin, richtig bin. Diese Erkenntnis hat mein Leben so viel leichter gemacht und bereichert!

Mittlerweile habe ich meine Arbeitszeit reduziert, um mehr Zeit für mich zu haben. Auch habe ich wieder Freude an meinem Beruf gefunden und habe sogar Ziele und Ideen wo es hingehen darf. 

Solltest du ebenfalls in der Situation sein, dich kraftlos und orientierungslos zu fühlen, kann ich dir ein Coaching mit Sandra nur ans Herz legen.

Weiblich, 29

Produktmanagerin

Vor unserem Coaching war ich in einem Gedankenkarussell gefangen, welches sich unglaublich schnell gedreht hat. Trotz vieler Gespräche mit meinen engsten Freunden und Familienangehörigen, konnte ich nicht daraus ausbrechen. Immer und immer wieder bin ich auf die gleichen Punkte gekommen – „ja, aber“ und „wenn das und dann, dann…“ usw.

Unser gemeinsames Coaching hat mir geholfen klar zwischen rationaler und emotionaler Ebene zu unterscheiden. Auf diese Weise habe ich es geschafft aus dem reinen „verkopften“ Gedankenkarussell auszubrechen und stärker auf die Gefühle zu hören – zu spüren, was welcher Gedanke auf emotionaler Ebene für ein Gefühl auslöst.

Eine wichtige Erkenntnis für mich war:
Stärker auf die eigene innere Stimme zu hören, die aus dem „Bauch“ zu einem spricht.

Ich bin davon überzeugt, dass es für nahezu alles eine Lösung gibt – auch wenn diese auf den ersten Blick nicht immer einfach oder greifbar erscheint. Wenn man den Impuls verspürt, seine Probleme/ Themen anzugehen, empfehle ich sich direkt auf den Weg zu machen und nach Lösungen zu suchen. Wenn die eigenen Themen komplex erscheinen (sogar scheinbar unlösbar) und man trotz vieler Gespräche im Freundes- und Bekanntenkreis immer noch keine Klarheit/innere Überzeugung erlangt hat, den Kern des Problems gefunden zu haben, ist es sicher hilfreich sich extern nach Lösungen umzuschauen.

In dem Fall ist ein einfacher Anruf oder eine E-Mail aus meiner Sicht der beste Weg um herauszufinden, ob das Angebot auch tatsächlich eine Lösung des eigenen Problems sein kann.
Jedes Gespräch, jedes Buch, jedes Coaching bereichern einen für sein restliches Leben – je früher, desto besser.

David, 30

Angestellter

Ich hatte gerade mein Studium begonnen und war mit allem ziemlich überfordert: mit der Uni, dem Sportverein, der Familie, mit Freunden, dem Partner. Kurz gesagt: mir wurde alles einfach zu viel. Natürlich wollte ich alles perfekt machen und dabei jedem gerecht werden. Somit war ich am Ende des ersten Semesters dauerhaft angespannt und gestresst.

Ich suchte mir Hilfe bei Sandra um an ein paar Stressfaktoren in meinem Leben zu arbeiten. Ich habe das Coaching als sehr angenehm und vertraulich empfunden. Sandra war sehr warmherzig und wir haben gemeinsam nach Lösungen gesucht, die mir meine Situation erleichtern könnten. Dabei gab es von der Coachseite keinen Zeitdruck oder Drängen; ich konnte mir alle Zeit der Welt lassen oder auch Abstand von einem Thema nehmen, falls es mir zu viel wurde.

Als Perfektionistin habe ich gelernt, nicht zu hart zu mir selbst zu sein und dass es auch ok ist, auch mal nur 60 % zu geben. Des Weiteren versuche ich, im Alltag achtsamer mit mir und meiner Umgebung zu sein. Wie geht es mir gerade? Wie reagiert mein Körper auf Stress? Was geht mir durch den Kopf?

Wenn mir auch jetzt der Alltag manchmal zu viel wird, greife ich immer noch auf die Methoden zurück, die wir damals besprochen haben. Dabei habe ich in der Meditation, dem Sport und der Natur das gefunden, was mir gut tut. In dem Coaching habe ich mich besser kennen gelernt und weiß nun, was mich antreibt und was meine Stärken sind.

Ich kann das Coaching wirklich jedem ans Herz legen, der sich überfordert, kraftlos und angespannt fühlt.

Meine Sitzungen sind nun 1 Jahr her und wirken immer noch nach. Ich bin wirklich froh, dass ich diesen Schritt gegangen bin und jetzt deutlich entspannter durch das Leben gehen kann! (Pluspunkt: beim Coaching gab es Tee und Gummibärchen für die Nerven).

Anna, 20

Studentin

Seit langem wollte ich den Job wechseln, da ich mich in der Firma, in der ich seit über 15 Jahren arbeitete, nicht mehr wohl fühlte. Dafür gab es viele Gründe, die teilweise sehr persönlich sind.
Ich hatte immer das Gefühl, dass ich meine Arbeit zwar recht gut erledige, aber nicht wirklich herausragende Fähigkeiten habe, die mich für andere Unternehmen attraktiv machen. Deshalb suchte ich nur sehr halbherzig in den Stellenanzeigen.
Ich war wie gelähmt und hatte Angst vor einem Jobwechsel. Ich wollte zwar weg, wusste aber nicht wie.

Dann stieß ich durch einen Zufall auf Sandras Webseite und ihren Newsletter. Die Inhalte sprachen mich sehr an. Als ich dann im Burnout-Selbsttest gefühlt volle Punktzahl hatte, entschloss ich mich, ihr zu schreiben und nach einem Coaching zu fragen.

Schon in unserem ersten Telefonat merkte ich, dass die Chemie zwischen Sandra und mir stimmt und dass ich große Lust auf ein Coaching bei ihr hatte.

Also los! Was hatte ich schon zu verlieren?
Nichts! Dafür habe ich umso mehr gewonnen.

Sandra hat mir in unseren Sitzungen den Spiegel vorgehalten, damit ich meine Stärken sehe. Sie hat mir Denkanstöße gegeben, durch die ich herausgefunden habe, was ich wirklich möchte. Sie hat mir im richtigen Augenblick „in den Hintern getreten“, als ich mich mal wieder nicht zwischen Gehen und Bleiben entscheiden konnte.

Dank Sandras Unterstützung habe ich einen spannenden neuen Job gefunden. Ich weiß, was ich kann. Und auch, wo es hakt. Ich sehe meine Stärke und Schwächen viel klarer und gehe mit beiden offen um.

Weiblich, 43 Jahre

Consultant

Als ich das Coaching bei Sandra begann, ging es mir persönlich nicht gut. Beruflich hatte ich gerade eine neue Herausforderung angenommen, in die ich so viel Energie und Zeit investierte, dass mein Körper mir nach wenigen Wochen die rote Karte zeigte. Nichts ging mehr! Ich war verzweifelt! Sicher hat dabei auch eine unerwiderte Liebe eine Rolle gespielt, die mich mehr beschäftigte, als ich es mir zunächst eingestehen wollte. Als ob es „des Guten“ nicht schon genug gewesen wäre, hatte ich mir auch noch die Renovierung meines kurz zuvor erworbenen Hauses aufgehalst!

In dieser Situation verstand es Sandra, mich genau da abzuholen, wo ich für alle in meinem persönlichen Umfeld unerreichbar war. Durch die Zusammenarbeit mit Sandra habe ich für viele Dinge eine neue Sichtweise gewonnen. Ich sehe die Dinge aus einer anderen Perspektive. Seitdem kann ich mehr auf mich achten, und ich habe gelernt, nein zu sagen. Auch kann ich jetzt Hilfe annehmen und muss nicht immer alles alleine schaffen. Ich kann viel besser auf meine Bedürfnisse hören. Dass ich meine negativen Glaubenssätze erkannt habe, hat mir dabei sehr geholfen.

Mein Leben hat nach dem Coaching mit Sandra endlich wieder Struktur und Richtung erfahren. Sandra hat mir den Spiegel vorgehalten. Dadurch sehe ich jetzt vieles leichter. Ich musste erst einige Dinge abschließen und loslassen, bevor das Gute in mein Leben treten konnte.

Wer mit dem Gedanken spielt, ein Coaching bei Sandra zu machen, dem kann ich nur von ganzem Herzen zurufen: Mach es! Es lohnt sich und wird auch Dir helfen!

Weiblich, 44 Jahre

Führungskraft

Diese Kundenstimme ist die sehr persönliche Geschichte von Claudia. Sie kam im Gefühl von „absolutem Chaos“ und ging im Gefühl „Ich bin bei mir angekommen“. Ihre Transformation hat sie für dich aufgeschrieben:

Nach-Hause-Kommen

In diesen beiden Blogartikeln findest du echte Fallbeispiele meiner Kundinnen Heike & Christina:

Leben lieben
Gehört werden