Ich will jetzt nicht mehr traurig sein!

Ich will jetzt nicht mehr traurig sein!

Denkst Du das machmal auch? Wer will schon traurig sein? Wenn Du gerade traurig bist, macht dich diese Frage hoffentlich nicht noch trauriger. Geht das überhaupt? Noch trauriger? Bist Du traurig, dann geht es dir schlecht. Du setzt dann bestimmt kein Maß, wie zum Beispiel: „Damals, als xyz passiert ist, da war ich noch viel trauriger, also ist das heute doch gar nicht so schlimm!“ Oder so ein Satz wie „Schlimmer geht immer!“ Traurig sein ist kein wünschenswerter Zustand. Man ist es einfach. Und weißt Du was? Es ist extrem wichtig, auch mal traurig zu sein.
Es wäre übertrieben, würde ich sagen „Ja – ICH will traurig sein!“ 

Continue reading

Wie ich es geschafft habe, Meditation in meinen Alltag zu integrieren

Wie ich es geschafft habe, Meditation in meinen Alltag zu integrieren

„Hey Sandra, lass uns doch zusammen eine Challenge machen!“, sprudelte die Idee aus meiner Schwester heraus! Eine Challenge? Auch wenn ich das Wort kaum noch hören kann (weil es gefühlt 1.000 Challenges im Netz gibt), fand ich ihre Idee toll!

Was zuvor geschah: Continue reading

Du musst auch mal loslassen können!

Du musst auch mal loslassen können!

Haben Sie das auch schon so zu hören bekommen? Beschleicht Sie dann auch ein Gefühl von Frust oder Traurigkeit? Oder macht Sie das wütend? Vermutlich wissen Sie selbst gut genug, dass es Ihnen gut tun würde mal loslassen zu können. Aber wie?

Ich selbst habe diesen Schalter zum Umlegen jahrelang vergeblich gesucht. Es gibt ihn nicht! Ganz einfach nach dem Motto: „Hey – ab heute werde ich einfach mal loslassen!“

Wovon würden Sie gerne loslassen? Continue reading