Anstatt zu leben, funktioniere ich nur noch…

Anstatt zu leben, funktioniere ich nur noch…

„So kann es nicht weitergehen. Ich habe das Gefühl, dass ich nur noch funktioniere. Das kann doch nicht alles sein im Leben?!“ Diese und ähnliche Sätze höre ich ganz oft, wenn sich Menschen bei mir melden. Ein scheiß Gefühl! Häufig wissen diese Menschen gar nicht mehr, wie sich „leben“ anfühlt.

Dein Leben: Du schaust zurück, auf das was war. Du weißt, was Du jetzt gerade hast. Hast Du denn auch ein Bewusstsein dafür, was in Deinem weiteren Leben noch ansteht? Es geht nicht darum, in die Zukunft zu schauen – am besten noch in einer Glaskugel, damit Du weißt was zu tun ist. Was ich meine ist: Jede Lebensphase bringt ganz bestimmte Themen mit sich, die jeder Mensch in seiner Lebenszeit durchläuft.

Continue reading

Was sich 2020 verändern wird…

Was sich 2020 verändern wird…

Magst Du Veränderung? Etwas zu verändern, fällt mir nicht sonderlich leicht. Es ist Januar 2020. Sehr glücklich feiere ich in diesen Tagen drei Jahre Vollzeit Selbständigkeit. Wow! Was für eine Veränderung in meinem Leben!

Drei Jahre, in denen ich so oft aus meiner Komfortzone ausgestiegen bin, wie nie zuvor in meinem Leben. Vielleicht kennst Du das Zitat:

Continue reading

Stressfreie Weihnachten und die Besinnlichkeit

Stressfreie Weihnachten und die Besinnlichkeit

Jedes Jahr zu Weihnachten schreibe ich für Dich meine Gedanken auf, gebe Dir gerne etwas mit – für die Weihnachtstage, vielleicht auch fürs Herz.

Nun sitze ich hier im dritten Anlauf und weiß nicht, was ich mitteilen will. Verrückt. Mein Herz will schreiben und mein Kopf ist leer. Komisch. Ich frage mich, ob es vielleicht noch an der Narkose liegt, die ich vor zwei Wochen aufgrund einer Operation erhalten habe. Vielleicht ist mein Geist immer noch vernebelt? Tatsächlich kommt es mir so vor.

Continue reading

Das Ding mit der Selbstliebe – Ein Kurzimpuls

Das Ding mit der Selbstliebe – Ein Kurzimpuls

Im Frühling habe ich dieses gelbe T-Shirt entdeckt. Selbstliebe. “Kann ja nicht schaden”, zwinkerte ich mir selbst zu, und kaufte es.
Am vorletzten Samstag traf ich eine Freundin, die ich zuletzt im Mai gesehen habe. Während einem Spaziergang sagte sie zu mir:

“Sandra, Du wirkst ganz verändert auf mich”
Ich: “Ui – wie wirke ich denn auf Dich?”
Sie: “Brilliant. Leuchtend und strahlend.”
Ich: “Das muss an meinem Selbstliebe-T-Shirt liegen. Ich glaube, das hat abgefärbt.”
😉

Das war ein wirklich sehr schönes Kompliment für mich, denn es zeigte mir, dass das, was ich in mir spüre, im Außen sichtbar ist. Und Du darfst mir glauben, das war nicht immer so…

Ist Selbstliebe Egoismus?

Selbstliebe hört sich für mich immer noch irgendwie ” groß” an und manche Menschen setzen es gleich mit Egoismus. Schade.

Der Duden beschreibt Egoismus so:
“Eine Haltung, die gekennzeichnet ist durch das Streben nach Erlangung von Vorteilen für die eigene Person, nach Erfüllung der die eigene Person betreffenden Wünsche ohne Rücksicht auf die Ansprüche anderer; Selbstsucht, Ichsucht, Eigenliebe.”

“Ohne Rücksicht auf die Ansprüche anderer.” Oder wie der Volksmund sagt “Ohne Rücksicht auf Verluste.”

Das ist nicht Selbstliebe.

Selbstliebe ist ein Gefühl. Leider weiß der Duden das Gefühl nicht zu beschreiben. Hier wird es als Synonym zu Egoismus, Eigenliebe und Selbstsucht beschrieben. Jetzt wundert mich auch nicht mehr, weshalb das oft gleichgesetzt wird. Da ist die deutsche Sprache – meiner Meinung nach – nicht besonders feinfühlig.

Selbstliebe ist ein Gefühl.

Es fühlt sich großartig an und ich habe gleichzeitig das Gefühl von Außen noch mehr Liebe zu bekommen. Es gibt ja dieses Zitat

“Das was Du ausstrahlst, bekommst Du zurück.”

Stimmt. Leider ist es mit negativen Empfindungen genauso.
Es gibt Tage, an denen kann ich mich selbst nicht leiden. Kennst Du das auch? Wenn ich mich selbst nicht leiden kann, dann bin ich am Meckern, nichts ist gut genug, irgendwie ist alles doof, ich sehe grimmig aus und ich bringe kaum ein Lächeln ins Gesicht, geschweige denn ein liebes Wort über die Lippen.

Seit ich die Liebe zu mir selbst gefunden habe, fühlt sich das Leben leichter an. Manchmal schaue ich aus der Vogelperspektive auf mich und mein Verhalten. Ich reagiere anders auf mein Umfeld – würde ich meine bessere Hälfte fragen, würde er vermutlich sagen: Entspannter 😉

Wie Du zur Selbstliebe findest?
Ein Patentrezept gibt es, wie immer, nicht.
Wie lange dauert das?
Ich weiß es nicht.

Was ich jedoch weiß, ist:

  • Lerne Dich selbst besser kennen.
  • Lerne Deine Gedanken besser kennen.
  • Lerne, Deine Emotionen zuzulassen.
  • Lerne, Liebe und Anerkennung nicht im Außen zu suchen.

Wie kannst Du das Lernen?
Genau dabei kann ich Dich im Coaching unterstützen. In meinen Coaching-Paketen “Lebensgestalter” und “Veränderungsstarter” kannst Du den Weg in Richtung Selbstliebe betreten und Dich selbst besser kennenlernen.

Wenn Du jetzt denkst, das könnte was für Dich sein, dann melde Dich einfach bei mir – ich nehme mir ganz unverbindlich Zeit für Dich und höre mir Deine Geschichte an, so dass wir uns kennen lernen können und beide entscheiden können, ob eine Zusammenarbeit Sinn macht.

Liebe Grüße
Sandra

Gestresst! Letzer Ausweg: Neuer Job

Gestresst! Letzer Ausweg: Neuer Job

Du bist im Job unter Dauerstress und hast keine Ahnung wie oder was Du an diesem Arbeitsplatz noch tun kannst, damit das aufhört. Du weißt nicht mehr, was Du an Deinem Zeitmanagement optimieren könntest und Gespräche mit Vorgesetzten ändern auch nichts. Du denkst Dir: Ich muss hier weg! Andere Firma, weniger Stress. Du möchtest Dich bewerben.

Continue reading

Kundenstimme

„Zum Seminar „Berufliche Orientierung“ kam ich ohne konkrete Vorstellung zu Inhalt und Ablauf – ein weites Feld und zwölf Teilnehmer, die unter einen Hut zu bringen waren.
Sandra hat drei lange Tage für und mit uns kurzweilig und intensiv gestaltet. Einerseits gab es einen roten Faden durch die zu vermittelnden Inhalte und Arbeitseinheiten, andererseits war Sandra flexibel, um mit uns Umwege durch den Stoff zu gestalten und bei Bedarf auch mehr Zeit für Themen zu nutzen, die uns wichtig waren. Offenheit und Glaubwürdigkeit ihrerseits boten uns die Basis für offene, vertrauensvolle Kommunikation mit ihr und untereinander.“ (Fabian Heiligenstetter, Produktmanagement, Mercedes-AMG GmbH)

Kurz-Impuls: Warum Du Dir Träume erfüllen solltest

Kurz-Impuls: Warum Du Dir Träume erfüllen solltest

Am 25.06.2019 endete mein persönliches Abenteuer. Ich habe mir einen Traum erfüllt. Seit dem will ich darüber schreiben, Dir etwas mitteilen und Dir von meinem Erlebnis berichten. Denn das Erlebnis “hat was mit mir gemacht”… ich finde keine Worte und weiß nicht, was ich Dir wirklich mitteilen will, obwohl ich da viele Parallelen zum Leben und auch zum Coaching erkannt habe. Es geht mir nicht darum zu sagen “Wow – schau, was ich Tolles gemacht habe!” – nein, es geht mir darum, DIR etwas davon mitzugeben.

Hier ist ein erster Versuch für Dich – ein kurzer Impuls:

Continue reading

Was ist der Unterschied zwischen Coaching und Therapie?

Was ist der Unterschied zwischen Coaching und Therapie?

Wenn Menschen mich fragen, “was ist Coaching und wie läuft das ab?”, wird mir dann auch oft die Frage gestellt “Ist das dann wie eine Therapie?” Die Antwort leite ich meistens so ein “Nein – und doch ähnlich…” Gleichzeitig stelle ich aber auch klar, dass ich als Coach nicht therapeuthisch arbeiten darf und, dass ich keine Menschen mit psyschichen Erkrankungen “behandeln” darf. Ich will es auch nicht.

Continue reading

Einen Scheiss muss ich! Raus aus der Gedankenfalle

Einen Scheiss muss ich! Raus aus der Gedankenfalle

Darf „man“ das sagen? „Einen Scheiss muss ich!“ Darf ICH das sagen? Das gehört sich doch nicht! Erst recht nicht im Business-Kontext! Was sollen denn die Leute denken? Okay… hiermit habe ich es gemacht und folge damit dem Aufruf zur Blogparade von Elke Schwan-Köhr von federführend media.

Continue reading

Kurz-Impuls: Finde zurück zur Leichtigkeit & Lebensfreude

Kurz-Impuls: Finde zurück zur Leichtigkeit & Lebensfreude

Wünschst Du Dir, endlich mal wieder richtig lachen zu können?
Auf meiner Facebook-Seite teilte ich ein Foto von mir. Zu sehen war nur etwas Grünes und ich. Lachend. Die Frage lautete “Wer oder was lässt mich so herzlich lachen?” Die Antworten meiner Leser waren sehr witzig. Mit Dir teile ich heute diesen Impuls:

Continue reading